13 Aug

Zeichnen mit Surface: Apps für Windows 10

Zeichen-Apps für Windows 10

Immer wieder stößt man im Internet auf beeindruckende digitale Zeichnungen, die Künstler und Kreative auf ihrem Surface-PC erstellen. Auf dem Tablet zeichnen sie Comics, erstellen Porträts oder malen komplette Landschaften – so wie früher auf Papier. Zum Zeichnen auf dem Surface nutzen sie verschiedene Apps und Programme, die meist auch mit Zubehör wie dem Surface Pen und dem Surface Dial kompatibel sind.

Auch Schülern und Lehrern bieten die Zeichen-Apps ganz neue Möglichkeiten – nicht nur für den Kunstunterricht. Mit digitalen Zeichnungen kannst Du Inhalte verschiedener Fächer visualisieren oder die Kreativität Deiner Schüler mit gezielten Aufgaben fördern. Eine Auswahl der beliebtesten Apps für Windows 10 stelle ich in diesem Blog-Artikel vor.

Alle Beispiele in diesem Artikel habe ich auf dem Surface Pro erstellt. Vermisst Du eine App, die Du zum Zeichnen auf dem Surface empfehlen kannst? Dann freue ich mich über Deinen Tipp als Kommentar unter diesem Artikel!


Autodesk SketchBook für Windows 10

Autodesk SketchBook ist eine vielseitige Zeichen-App für Windows 10. Mit verschiedenen Stiften und Pinseln kannst Du Zeichnungen aller Art erstellen. Nach kurzer Einarbeitung lässt sich die App auf Deinem Surface intuitiv nutzen – am besten mit digitalem Stift und Touch-Bedienung. Besonders gut gefällt mir, dass das Malen und Zeichnen auf mehreren Ebenen möglich ist.

SketchBook für Windows 10
Autodesk SketchBook für Windows 10

Autodesk SketchBook gibt’s als App für Windows 10 im Microsoft Store. Die Vollversion ist komplett kostenlos.


Sketchable für Windows 10

„Sketchable“ gehört unter Künstlern und Designern zu den beliebtesten Zeichen-Apps. Das liegt vermutlich vor allem an den Stiften, die ziemlich realistisch wirken. Zudem ist Sketchable mit Zubehör wie dem Surface Dial von Microsoft kompatibel.

Sketchable für Windows 10
Sketchable für Windows 10

Ich persönlich finde die Bedienung umständlicher als bei anderen Apps. Leider wirkt die kostenlose Version von Sketchable auch arg beschnitten. Man kann nicht einmal die Stift-Dicke verändern.

Die Gratis-App „Sketchable“ gibt’s als Download im Microsoft Store. Die Vollversion „Sketchable Premium“ mit allen Funktionen kostet 25,49 Euro.


Fresh Paint für Windows 10

„FreshPaint“ scheint sich vor allem an jüngere Zeichen-Talente zu richten. Die App ist einfach gehalten und arbeitet mit plakativen Symbolen für Stifte und Pinsel. So müssen sich Schüler nicht lange einarbeiten und haben schnell Erfolgserlebnisse. Bei aufwändigeren Kunstwerken stoßen sie aber irgendwann an die Grenzen der App mit ihren überschaubaren Funktionen.

FreshPaint für Windows 10
Fresh Paint für Windows 10

Fresh Paint ist schon seit vielen Jahren als Download im Microsoft Store verfügbar. Die App für Windows 10 ist kostenlos.


Paint 3D für Windows 10

Mit dem einfachen Zeichenprogramm „Paint“ hat diese App nicht mehr viel gemeinsam: In „Paint 3D“ von Microsoft können Schüler nicht nur digital zeichnen, sondern auch dreidimensionale Modelle erstellen. Das fördert nicht nur die Kreativität, sondern auch räumliches Denken. Alle Funktionen lassen sich auf dem Surface problemlos mit Stift und Fingern bedienen, also ohne Tastatur.

Paint 3D für Windows 10
Paint 3D für Windows 10

„Paint 3D“ ist kostenlos und unter Windows 10 schon vorinstalliert. Du findest den App-Download auch im Microsoft Store.


Adobe Illustrator (Windows)

Profis nutzen gerne „Adobe Illustrator„, um digitale Zeichnungen wie zum Beispiel Sketchnotes zu erstellen. In Illustrator entstehen sogenante Vektor-Grafiken, die man beliebig vergrößern kann, ohne dass sie irgendwann pixelig aussehen. So kannst Du Zeichnungen ohne Qualitätsverlust in anderen Programmen nutzen.

Adobe Illustrator (Windows)

Auf dem Surface-Tablet kannst Du Illustrator außerdem im Touch-Modus nutzen. Dann erscheint eine Benutzeroberfläche, die für die Bedienung mit Stift und Fingern optimiert ist.

Profi-Software hat leider auch ihren Preis: Adobe Illustrator ist Teil des Software-Pakets „Creative Cloud“, in dem auch bekannte Programme wie die Bildbearbeitung „Photoshop“ und „Premiere Pro“ für Videoschnitt stecken. Für Bildungseinrichtungen wie Schulen und Hochschulen gibt es vergünstigte Angebote.


Microsoft Whiteboard für Windows 10

Für schnelle Zeichnungen und Skizzen reicht Dir vielleicht eine App wie „Whiteboard“ von Microsoft. Mit „Whiteboard“ kannst Du Tafelbilder zeichnen und dabei auf verschiedene Stifte und Zusatz-Tools zurückgreifen. Am besten verbindest Du Dein Surface dafür mit einem Beamer, Smartboard oder Fernseher.

Whiteboard-App mit multimedialen Funktionen

Außerdem kannst Du fertige Zeichnungen einfach exportieren sowie mit anderen Personen gleichzeitig auf der Leinwand zeichnen.

Whiteboard für Windows 10 ist kostenlos im Microsoft Store verfügbar. In einem eigenen Blog-Artikel stelle ich Dir die App noch ausführlicher vor.

Ein Gedanke zu „Zeichnen mit Surface: Apps für Windows 10

  1. Pingback: Surface Studio 2 im Test: Luxus-PC im Lehrer-Alltag | Surface für Lehrer

Dein Kommentar zu diesem Artikel:

%d Bloggern gefällt das: