09 Jul

Surface-App für Windows 10

Die Surface-App ist Dir vielleicht noch gar nicht aufgefallen, obwohl sie auf Deinem Tablet oder Laptop installiert ist. Bei vielen Nutzern schlummert sie im Startmenü. Von allein macht sich die App auf Deinem Surface jedenfalls nicht bemerkbar. Wofür ist sie dann überhaupt gut?

In diesem Blog-Artikel stelle ich Dir die Surface-App für Windows 10 vor. Du erfährst, welche Funktionen in der Surface-App stecken und für welche Zwecke Du sie tatsächlich nutzen kannst.


Surface-App im Microsoft Store

Du kannst die Surface-App wie alle anderen Programme über das Startmenü aufrufen. Solltest Du sie hier nicht entdecken, findest Du sie auch über den Microsoft Store. Falls nachträglich nötig, kannst Du die Surface-App auch von dort aus installieren.

Surface-App für Windows 10 im Microsoft Store

Die Bewertungen im Microsoft Store sind – vorsichtig formuliert – durchwachsen. Das hat sicher auch damit zu tun, dass die Surface-App weniger Möglichkeiten bietet als man erwarten würde. Mehr dazu im Fazit am Ende dieses Artikels.

Wenn Du die Surface-App öffnest, begrüßt Dich ein allgemeiner Start-Bildschirm – im Screenshot beispielhaft auf dem Surface Book von Microsoft. Alle weiteren Funktionen kannst Du über das Menü auf der linken Seite aufrufen.

Surface-App - Start-Bildschirm

Ich erkläre Dir die Funktionen in der Surface-App nun der Reihe nach – Reiter für Reiter.


Batteriestand für Microsoft Surface-Zubehör

Auf dieser Registerkarte der Surface-App kannst Du den Batteriestand Deines Zubehörs ablesen. Bei den meisten Nutzern wird hier vermutlich der gekoppelte Surface Pen aufgelistet. Du kannst auf dieser Seite ablesen, wie voll die Batterie in Deinem digitalen Stift ist und ob Du sie zeitnah wechseln solltest. Auch Kopfhörer oder Mäuse der Surface-Familie sollten hier angezeigt werden.

Batteriestand in der Surface-App

Der Mehrwert dieser Funktion ist gering. Den Batteriestand für Accessoire wie den Surface Pen siehst Du mittlerweile nämlich auch in den Bluetooth-Einstellungen von Windows 10. Immerhin kannst Du in der Surface-App zusätzlich noch die Seriennummer Deines Zubehörs ablesen.


Stift-Druck in der Surface-App einstellen

Diese Funktion findest Du tatsächlich nur in der Surface-App und nicht an anderer Stelle in Windows 10: Du kannst einstellen, wie sensibel der Surface Pen reagieren soll. Den nötigen Stiftdruck regelst Du über den Schieberegler. Wie sich die Einstellung beim Zeichnen tatsächlich auswirkt, kannst Du in dem Testfeld direkt ausprobieren.

Stiftdruck in der Surface-App einstellen

Mit einem kleinen Pfeil auf der rechten Seite kannst Du die Anzeige wie in meinem Screenshot erweitern. Hier siehst Du beim Testen live, wie stark der derzeitige Stiftdruck beim Ausprobieren ist.

Für weitere Optionen rund um den digitalen Stift musst Du allerdings doch wieder in die Einstellungen von Windows 10 wechseln. Dort kannst Du zum Beispiel festlegen, was beim Drücken der Stifttaste passieren soll. Den Link zu den Einstellungen findest Du oben auf der Seite in der Surface-App.


Infos zu Seriennummer, Treibern und Garantie

Wenn Du mal ein technisches Problem mit Deinem Surface hast und Dich an den Microsoft-Support wenden musst, ist der nächste Reiter hilfreich. Hier kannst Du die wichtigsten Eckdaten rund um den Gerät auslesen. Die Surface-App ermittelt für Dich zum Beispiel die Seriennummer Deines Tablets oder Laptops.

Garantie-Infos in der Surface-App

Außerdem kannst Du auf einen Blick sehen, ob Dein Surface Pro, Surface Go, Surface Book oder Surface Laptop seit dem Kauf noch im Garantie-Zeitraum liegt und Du damit noch Anspruch auf kostenlosen Support oder Umtausch hast.

Schau Dir auch die Links auf der Seite an. Von hier aus erreichst Du zum Beispiel die Hilfeseiten von Microsoft sowie weitere Tipps bei Surface-Problemen.


Statt Benutzerhandbuch: Infos zu Sicherheit, Garantie und Entsorgung

Die Zeiten, in denen Hersteller ihren Geräten eine umfangreiche Bedienungsanleitung beilegen, sind längst vorbei. Hand aufs Herz: Hast Du Benutzerhandbücher früher wirklich gelesen und Dir die Infos rund um Sicherheit, Garantie und Entsorgung eingeprägt?

Die Surface-App ersetzt den offiziellen Teil früherer Bedienungsanleitungen. Pflichtangaben wie diverse Sicherheitsbestimmungen oder die Liste benutzter WLAN-Frequenzen findest Du nun auf dem letzten Reiter der App.

Sicherheits-Infos in der Surface-App für Windows 10

Du kannst hier die Angaben für beliebige Länder einsehen. Ob Du die hinterlegten Texte interessehalber mal liest, entscheidest Du natürlich selbst.


Fazit: Wenig Mehrwert, trotzdem sinnvoll

Der Funktionsumfang der Surface-App für Windows 10 hält sich in Grenzen. Nur wenige Informationen und Einstellungen findest Du exklusiv in der App. Zum Ermitteln von Seriennummern und Treiberversionen ist sie sicher eine Hilfe. Für Einstellungen rund um den Stiftdruck – sofern Du sie überhaupt ändern möchtest – brauchst Du die Surface-App zwingend. Bei der Gelegenheit kannst Du ja auch direkt einen Blick auf den Batteriestatus des Surface Pen oder anderes Zubehörs werfen.

Kanntest Du die Surface-App schon? Welche Funktionen würdest Du Dir noch für die Surface-App wünschen? Ich freue mich auf Deine Meinung als Kommentar unter diesem Artikel.

Dein Kommentar zu diesem Artikel:

%d Bloggern gefällt das: