15 Jul

Surface-Tablet mit Beamer, TV und Smartboard verbinden

Surface-Tablet mit Beamer, TV und Smartboard verbinden

Als mobiler Tablet-PC eignet sich das Surface zum Präsentieren von Inhalten in der Schule. Du kannst zum Beispiel das Surface Pro oder das Surface Go mit einem Fernseher, Beamer oder Smartboard verbinden. So kannst Du Fotos, Videos und PowerPoint-Präsentationen von Deinem Tablet aus im Unterricht zeigen. Mit den richtigen Apps wird Dein Surface sogar zum digitalen Whiteboard.

In diesem Blog-Artikel erkläre ich Dir, wie Du Dein Surface auf verschiedene Arten mit einem externen TV-Gerät, Smartboard oder Beamer verbindest. Du erfährst auch, was Du beim Präsentieren vom Tablet oder Laptop aus in der Praxis beachten solltest.


Grundausstattung: Surface per Kabel verbinden

Wie bei jedem Gerät kommt es auch beim Surface darauf an, welche Anschlüsse Du zur Verfügung hast. Das Surface Pro hat einen Mini-DisplayPort an der Seite. Beim kleineren Surface Go musst Du den USB-C-Port nutzen, um einen Beamer, einen Fernseher oder ein digitales Smartboard anzuschließen.

Anschlüsse am Surface Go
Anschlüsse am Surface Go mit USB-C (2. v. links)

Für die Verbindung zum jeweiligen Projektor brauchst Du also ein Kabel mit den passenden Steckern oder einen entsprechenden Adapter. Die meisten aktuellen Fernseher und Beamer haben einen HDMI-Eingang. Darüber werden sowohl Bild als auch Ton übertragen. Bei manchen Beamern spielen auch die Anschlüsse VGADVI und Display Port eine Rolle. Mache Dich vorab mit den Voraussetzungen im Klassenzimmer vertraut, so dass Du Dir das richtige Kabel besorgen kannst.

Beispiel-Kabel: HDMI auf Mini-DisplayPort für Surface Pro
Beispiel: Kabel von HDMI auf Mini-DisplayPort fürs Microsoft Surface Pro

Wenn Du mit Deinem Surface auch mal an anderen Schulen oder Einrichtungen wie Hochschulen unterrichtest, solltest Du immer eine Auswahl an Adaptern dabei haben und vor allem rechtzeitig vor der Präsentation vor Ort sein, um die Verbindung zu testen.

Eine Verbindung per Kabel ist schnell und stabil. Du solltest während des Unterrichts keine Verzögerungen bemerken und mit dem Surface einwandfrei präsentieren können. Pass nur auf, dass Du in der Schulklasse nicht über das Kabel stolperst!


Drahtlos-Verbindung als Alternative

Eine drahtlose Verbindung kann im Schulalltag sehr praktisch sein. Du kannst Du Dich im Klassenzimmer frei bewegen, während Du etwas von Deinem Surface-Tablet aus präsentierst. Außerdem stolperst Du nicht über irgendwelche unnötigen Kabel.

Surface Pro drahtlos mit Smartboard verbunden
Surface Pro ohne Kabel mit SmartBoard verbunden

Dein Surface-Tablet hat bereits alle Voraussetzungen für eine Drahtlos-Verbindung per WLAN bzw. Miracast. Das klappt übrigens auch ohne Internetzugang, sondern direkt per Funk vom Surface zum Bildschirm. Du brauchst also kein WLAN im Klassenzimmer, um eine drahtlose Anzeige zu nutzen.

Jetzt kommt es noch darauf an, ob das Smartboard oder der Fernseher in der Schule diese Technologie unterstützen. Du kannst sie sonst aber auch mit einem entsprechenden Adapter nachrüsten. So eignet sich zum Beispiel der erschwingliche Microsoft Wireless Display Adapter für Beamer oder TV-Geräte mit HDMI– und USB-Anschluss.

Microsoft Wireless Display Adapter v2
Microsoft Wireless Display Adapter v2

Per HDMI werden Bild und Ton (mit minimaler Verzögerung) übertragen. Der USB-Port dient der Stromversorgung. So ein Adapter ist klein, handlich und passt als Zubehör in jede Tasche. Im Zusammenspiel mit dem Surface läuft die Bildschirm-Übertragung nahezu reibungslos. Der Microsoft Wireless Display Adapter funktioniert aber auch mit anderen Laptops und sogar Smartphones.

Drahtlos-Verbindung in Windows 10 herstellen

Es braucht nur nur wenige Klicks, um Dein Surface per Funk mit dem gewünschten Fernseher, Beamer oder Smartboard zu verbinden. Öffne dazu das Info-Center von Windows 10 rechts unten und klicke auf den Button „Verbinden“. In einem neuen Fenster sollten nun entweder Dein Monitor oder der angeschlossene Wireless Display Adapter als drahtlose Anzeige erscheinen.

Wireless Display Adapter mit Windows 10 verbinden

Wenn Du die Auswahl bestätigst, solltest Du wenige Sekunden später Dein PC-Display auch auf dem großen Screen sehen.

Bei Smartboards mit Touch-Display gibt es noch eine Besonderheit: Wenn ein kompatibles Gerät erkannt wird, erscheint unter „Verbinden“ eine zusätzliche Einstellung: „Maus, Tastatur, Fingereingabe und Stifteingabe auf diesem Gerät zulassen“.

Drahtlose Anzeige verbinden mit Windows 10

Dank dieser Option kannst Du Dein Surface mit Windows 10 direkt am großen Bildschirm steuern, also zum Beispiel Tafelbilder auf dem Smartboard-Display beschriften, Dateien per Finger-Tipp öffnen oder Präsentationen per Hand weiterblättern. Davon profitierst Du zum Beispiel, wenn Du die kostenlose Whiteboard-App von Microsoft nutzt.

Die Drahtlos-Verbindung hat auch Nachteile: Sie kann manchmal abbrechen, so dass Du Deine Geräte mitten im Unterricht erneut miteinander verbinden musst. Bei großen Video-Dateien und aufwändigen Animation kann das Abspielen ins Stocken geraten. Für diese Zwecke solltest lieber ein Kabel nutzen (s.o.).


Projizieren in Windows 10: Vier mögliche Einstellungen

Sobald Dein Surface-Tablet mit dem Beamer, Smartboard oder Fernseher verbunden ist – egal ob per Kabel oder drahtlos -, kannst Du einen passenden Anzeige-Modus auswählen. Zwischen den vier Möglichkeiten wechselst Du über den Button „Projizieren“ im Info-Bereich rechts unten – oder noch schneller über die Tastenkombination WINDOWS + P.

Projizieren mit Windows 10: Vier Einstellungen

Zwischen diesen vier Anzeige-Einstellungen kannst Du wählen:

Nur PC-Bildschirm

In der Grundeinstellung „Nur PC-Bildschirm“ ist nur die Anzeige Deines Surface-Tablets aktiv. Der angeschlossene Bildschirm empfängt kein Signal und bleibt schwarz. So kannst Du Dein Display vor, während oder nach dem Unterricht kurz ausschalten, um auf Deinem Gerät etwas vorzubereiten oder um Deine Schüler nicht mit anderen Inhalten abzulenken.

Duplizieren

Bei der Einstellung „Duplizieren“ ist auf dem externen Bildschirm exakt das zu sehen, was auch Dein Surface gerade anzeigt. Die Schüler bekommen also alles mit, was gerade auf Deinem Desktop passiert. So können sie jeden Arbeitsschritt und jede Notiz mitverfolgen – je nach Verbindung mit minimaler Verzögerung.

Erweitern

Wenn Du „Erweitern“ auswählst, verhält sich der externe Bildschirm wie ein zweiter separater Desktop. Dort kannst Du zum Beispiel Präsentationen, Tafelbilder oder geöffnete Internetseiten anzeigen. Parallel hast Du als Lehrer auf dem Surface einen eigenen Desktop, auf dem zum Beispiel Dein Unterrichtsverlauf, Skripte, die Lösungen der Schüler-Aufgaben oder sonstige Notizen sichtbar sind. Per Touchpad kannst Du den Mauspfeil von einem Desktop zum anderen Desktop bewegen oder Fenster von einem Bildschirm zum anderen verschieben. Das ist am Anfang ungewohnt. Du solltest es vorher üben, damit Du es im Unterricht flüssig beherrschst.

Nur zweiter Bildschirm

Mit dieser Einstellung wird der angeschlossene Beamer oder Fernseher zur Hauptanzeige. Dein Surface-Display wird ausgeschaltet und ist nicht aktiv. Das schont die PC-Leistung, und Videos werden oft flüssiger abgespielt. Mit der Tastenkombination WINDOWS + P kannst Du den Anzeigemodus „Nur zweiter Bildschirm“ wieder verlassen.

Wie zufrieden bist Du mit der technischen Ausstattung in Deiner Schule? Präsentierst Du im Unterricht lieber drahtlos oder mit Kabelverbindung? Welche Erfahrungen hast Du beim Verbinden Deines Surface gemacht? Ich freue mich auf Deinen Kommentar unter diesem Artikel!

7 Gedanken zu „Surface-Tablet mit Beamer, TV und Smartboard verbinden

  1. Hallihallo, meine Schule Versuch digital aufzurüsten😎 und hat nun miracast dongle gekauft. Ich konnte an einem Fernseher gebaut einmal eine Verbindung zwischen Surface und miracast aufbauen und meinen surface auch auf dem Fernseher sehen. Danach hat es leider nirgends mehr funktioniert…
    Kann mir helfen???
    LG Kathrin

  2. Habe mit dem Surface Pro 6 vor, diesen mit dem FullHD-TV zu verbinden über MS display adapter v2.
    Frage mich jedoch vorab: Das Surface hat eine andere Auflösung, gar ein anderes Seitenverhältnis von 2:3 statt 16:9 wie der TV.
    Da ich auf dem Surface arbeiten und dies auf dem TV zeigen möchte frage ich mich, wie das mit der Auflösung funktioniert? Wird für Bildschirm2 automatisch skaliert?
    Es geht um bearbeitung von Bilddatein, daher ist das Thema sklalierung natürlich kritisch.

  3. Hab den Beamer per HDMI-Kabel mit meinem Surface Go verbunden. Auf dem Board erscheint ein QR-Code und ein Zahlencode. Was mache ich damit?

  4. Pingback: Projektor von Epson mit Surface-Tablet nutzen [Anzeige] | Surface für Lehrer

  5. Pingback: Jan-Martin Klinge, Lehrer im Surface-Interview | Surface für Lehrer

Dein Kommentar zu diesem Artikel:

%d Bloggern gefällt das: